Studierende können bei der Coop-Gruppe ein Traineeprogramm, Praktikum oder duales Studium absolvieren.

Dein Traineeprogramm in der Gastronomie

Während 12 Monaten erhältst Du einen Einblick in die grössten Gastronomie-Unternehmen der Coop-Gruppe. Das Coop Restaurant, Marché, Betty Bossi und Bell Food Group bieten dir ein abwechslungsreiches Traineeprogramm an.

Was dich erwartet

 

Es erwartet dich ein Traineeprogramm mit unterschiedlichsten Fachdisziplinen (von operativ über projektbasierte Arbeiten bis zur kreativen Entwicklung von Food-Produkten und Rezepturen). Während diesem Programm kannst Du dein erworbenes Wissen als Hotelfachschulabsolventin oder Hotelfachschulabsolvent direkt anwenden.

 

In den ersten acht Monaten wirst Du operative Tätigkeiten im Coop Restaurant sowie im Marché Restaurant ausüben und uns bei diversen Gastronomieprojekten am Hauptsitz unterstützen. Anschliessend wirst Du zwei Monate im Kulinarik-Unternehmen Betty Bossi einen Einblick in die Produktentwicklung erhalten sowie mit den verschiedenen Hauptcategory's zusammenarbeiten. Die letzten zwei Monate arbeitest Du bei der Bell Food Group im Bereich Projektmanagement und lernst die Bereiche der Produktion sowie Verkauf näher kennen.

Ablauf Traineeprogramm

  • Einsätze in vier verschiedenen Coop Formaten (Coop Restaurant, Marché Restaurant, Betty Bossi, Bell Food Group)
  • Unterstützung bei operativen Tätigkeiten
  • Mitarbeit bei diversen Gastronomie-Projekten
  • Vielschichtige Erkenntnisse in einem Detailhandelsunternehmen mit hoher Food Affinität
  • Interne Fachausbildung 

Deine Vorteile bei der Coop-Gruppe

Während dem Traineeprogramm bei der Coop-Gruppe profitierst Du von folgenden Benefits:

Das solltest Du mitbringen

  • Abgeschlossene Hotelfachschule
  • Verständnis für System-Gastronomie und nationale Strukturen
  • Interesse an F&B-Tätigkeiten (Operativ, Entwicklung etc.)
  • Hohe Eigenmotivation und vernetztes Denken
  • Wille (Führungs-) Verantwortung zu übernehmen und entsprechend ausgeprägte Sozialkompetenzen
  • Mobilität (Phase 1 innerhalb Wirtschaftsgebietes - Phase 2 innerhalb der Schweiz)
  • Gute Kenntnisse einer zweiten Landessprache